Just thinking

Januar 23, 2018


Ich muss mir mal wieder etwas von der Seele schreiben. Etwas was mir seit kurzem immer öfter auffällt und dann hat mir mein Vater noch etwas erzählt, woran ich bisher noch nicht gedacht hatte.

Du kennst doch sicherlich diesen tollen Spruch, wenn man mit dem Auto unterwegs ist :"Wäre eh seine Schuld gewesen." Damit sind die Momente gemeint, wenn einem fast jemand hinten drauf gefahren wäre, oder ähnliches und es dann versicherungstechnisch die Schuld des anderen gewesen wäre. Jedoch gibt es bei einem Unfall doch noch viel mehr Folgen und allgemein Dinge zu beachten, als nur wer am Ende zahlt.

Natürlich verstehe ich, dass man gerade wenn man anfängt Auto zu fahren, man mal etwas ausprobieren will und vielleicht auch vor seinen Freunden cool wirken möchte. Auch die Umstellung, wenn man plötzlich alleine fährt, ist zu Beginn seltsam und die Verführung mal eben zum Handy zu greifen, ist groß. Jedoch sprechen für mich viel mehr Gründe gegen das Handbremse anziehen in einer Kurve "um auszuprobieren ob es glatt ist" oder das "wenn mir jemand nah auffährt, fahre ich extra langsam" und auf jeden Fall gegen "ich muss nur eben antworten, das kann ich gleichzeitig".

Wenn nun wirklich ein Unfall passiert, vielleicht sogar mit Freunden im Auto, dann sind da sicherlich schlimmere Nachwirkungen, als das Geld. Erstmal hast du im aller schlimmsten Fall jemanden auf dem Gewissen und selbst wenn es nicht so schlimm ausgeht, musst du immer noch damit klar kommen, jemand anderes in Gefahr gebracht zu haben. Selbst in dem Fall, dass keiner mit im Auto sitzt, bringst du alleine durch einen Blick aufs Handy alle in deiner Umgebung in Gefahr.

Jetzt zu dem Punkt mit über den ich mit meinem Vater gesprochen habe. Mein Vater, mein Onkel, zwei meiner Cousins und auch Freunde von mir sind in der freiwilligen Feuerwehr und wurden auch schon des öfteren zu Unfällen gerufen. Weist du wie verstörend so was aussehen kann, wenn so ein Auto mit vollem Tempo auf einen Baum trifft? Ich kann es mir nicht einmal vorstellen und ich bin auch froh darum. Bei der Vorstellung, dass jemand aus meinem Umkreis oder sowieso irgendjemand eine Person, die er vielleicht sogar persönlich kennt, so sehen muss, macht mich sauer und traurig. Das kann man keinem wünschen.

Vielleicht konnte ich dir noch einen anderen Blickwinkel auf die ganze Sache zeigen. Vielleicht sieht der ein oder andere doch ein, dass sich das Risiko nicht lohnt, auch nicht für ein "cooles" Video auf Snapchat.

Lea♥

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Wirklich gut geschrieben! :) Es sind so viele Idioten im Straßenverkehr unterwegs, erlebe das tagtäglich, wie manche Autofahrer sich und andere in gefährliche Situationen bringen...

    LG von schneegloeckchen21.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass dir mein Beitrag gefällt und dass du scheinbar ähnlich denkst.

      Löschen
  2. Ich glaube das viele das Autofahren viel zu easy nehmen und die ganzen Gefahren für sich selbst, aber vor allem auch für andere nicht realisieren.
    Ich mag es auch überhaupt nicht, wenn jemand am Steuer sitzt und jemanden nur mal schnell antwortet. Als ob das nicht auch kurz warten könnte.

    LG Pierre von Milk&Sugar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider verliert das Risiko schnell an Ernsthaftigkeit, wenn man selber am Steuer sitzt. Ständig sehe ich bekannte oder Freunde, vielleicht auch in meinem Alter, mit dem Handy in der Hand. Letztens ist hier erst ein wirklich schlimmer Unfall passiert und der erste Gedanke bei jedem war "ach der war wahrscheinlich auch noch am Handy".

      Löschen

Follower

Google+ Followers